Willkommen auf der Internetseite des Treuener Leichtathletikvereins

Treuener LV wählt neuen Vorstand und zeichnet seine erfolgreichen Sportler aus

7. Dezember 2018

Von Ralf Wendland

An der Spitze des 225 Mitglieder starken Vereins hat es einen Wechsel gegeben. Der neue Vorsitzende will jedoch den eingeschlagenen Kurs weiterführen.

Treuen

Uwe Löwe ist bei der Mitgliederversammlung des Treuener Leichtathletikvereins am Freitag im Hotel Wettin zum neuen Vorsitzenden gewählt worden. Der 59-Jährige gehört seit 1968 dem Verein an und bringt Erfahrungen aus 15 Jahren Vorstandsarbeit mit. Ihm zur Seite stehen Werner Fuchs als sportlicher Leiter, Henry Schneider als Schatzmeister und Stellvertreter, Nicole Groß als Schriftführerin sowie Angela Kath und Stefanie Steeg, die für operative Aufgaben zuständig sind. Komplettiert wird der Vorstand vom bisherigen Vorsitzenden Steffen Enderlein, der aus beruflichen Gründen etwas kürzer treten wollte und nun als Wettkampfwart fungiert. Uwe Löwe sieht den Treuener LV gut aufgestellt. Er sagt: "Der Verein schaut jetzt auf 25 Jahre mit vielen Erfolgen. Werner Fuchs und Steffen Enderlein haben als Vorsitzende vor mir den Verein in die richtige Bahn gelenkt. Das möchte ich gern weiterführen. Wir können froh sein, dass wir eine breite Basis haben." Den Schwerpunkt will er nicht zuletzt deshalb auf den Kinderbereich legen und den Nachwuchs weiter fördern. Zugleich hofft er auf weitere sportliche Erfolge. Im zurückliegenden Jahr haben die Treuener Leichtathleten bei Landes- und Regionalmeisterschaften 18 Gold-, 9 Silber- und 15 Bronzemedaillen gewonnen. Bei den Vogtlandmeisterschaften waren es 42-mal Gold, 19-mal Silber und 28 Mal Bronze. Insgesamt haben sich die Aktiven des Treuener LV an 54 Wettkämpfe beteiligt und dabei von den Kindern bis zu den Senioren vorn mitgemischt. Anlässlich der Weihnachtsfeier, die im Anschluss an die Mitgliederversammlung auf dem Plan stand, ehrte der Verein traditionell seine besten und erfolgreichsten Sportler des Jahres. Im Nachwuchs ging die Auszeichnung diesmal an Matteo Löscher und Lou Stöß, die ihre Erfolge auf Landesebene nun in der Hallensaison bestätigen wollen.