Jahresarchiv für 2016

Frohe Weihnacht

Abendsportfest am 16.12.16 in Chemnitz

Zur Vorbereitung der anstehenden Landeshallenmeisterschaften starteten unsere Aktiven zu diesem Abendsportfest. Trainer und Athleten waren mit den dort erzielten Ergebnissen sehr zufrieden. Insgesamt wurden 13 neue persönliche Bestleistungen aufgestelltt. Auch die Platzierungen stimmen uns alle optimistisch. So konnten unsere 8 Teilnehmer vier erste – , sieben zweite – und  drei dritte Plätze erreicht werden. Besonders die Sprintleistung von unseren Sportlern und der Weitsprung von Nele Schimmel, die erstmals mit 5,04 m, die die 5m-Marke übersprang, stimmen sehr optimistisch. Zum erfolgreichen Team  gehören : Tim Tröbst, Fritz Müller, Chantal Bley, Nele Schimmel, Pia Borst, Vanessa Steeg, Emilia Wetzel und Angelina-Sophie Beck. Allen Athleten wünschen wir eine optimale Vorbereitung für die anstehenden Hallenmeisterschaften.

W.F.

 

Gold für Emilia und Letizia

Am 10.12.2016 fanden die Regionalmeisterschaften im Fünfkampf für die Altersklassen männlich und weiblich U14 statt. In diesem Wettkampf eingebunden waren die Wettbewerbe 60m Hü und Hochsprung der RM in den Altersklassen U12. Emilia Wetzel (W13) stellte mit einer Gesamtpunktzahl von 2431 eine neue persönliche Bestleistung auf und gewann damit Gold im 5 Kampf. Ihre Einzelleistungen : 60mHü – 9,90s, Kugelstoß – 7,63m, 60m – 8,44s, Weitsprung – 4,90m, 800m – 2:46,34min. Stark verbessern konnte sich auch Angelina- Sophie Beck (W13), die mit 2233 Punkten ebenfalls eine neue persönlich Bestleistung aufstellte. Sie lag sogar vor dem abschließenden 800m Lauf auf Platz 2 hinter Emilia. Sie konnte aber leider diese Platzierung nicht halten und wurde im40-köpfigen  Starterfeld siebente. Ihre Leistungen : 9,95s-60mHü. / 6,66m-Kugelst./ 8,36s-60m, 4,24m-Weitsprung und 3:0ß,33min über die 800m. Seinen ersten 5 Kampf musste auch Kajo Klug (M13) absolvieren, da dieser Mehrkampf gleichzeitig als Qualifikation für die Einzelmeisterschaften gilt. Er schlug sich achtbar und belegte mit 1744 Punkten den 11. Platz. Letizia Steeg ( W11) konnte sich ebenfalls eine Gold- und Silbermedaille sichern. Über die 60m Hürden lief sie ebenfalls in neuer persönliche Bestzeit von 10,07s auf Platz eins. Im Hochsprung gewann sie mit 1,10m noch überraschend eine Bronzemedaille. Von dieser Stelle wünschen wir unseren erfolgreichen Startern auch viel Erfolg bei den Einzelmeisterschaften am 08.01.2017 in Chemnitz.

W.F.

TLV – Weihnachtsfeier am 02.12.2016

Festliche Stimmung lag in den Räumlichkeiten des „ Wettin“ als unser Vorsitzender Steffen Enderlein das Jahr 2016 aus Sicht unseres Vereins auswertete. Er konnte auf ein,  in allen Belangen, erfolgreiches Jahr zurückblicken. Die Zahl unserer Vereinsmitglieder bewegt sich konstant um die 230 . Die vom Verein in Treuen durchgeführten Wettkämpfe wurden unter Mithilfe sehr vieler Vereinsmitglieder auch 2016 auf hohem Niveau durchgeführt. Auch die Arbeit unserer Trainer und Übungsleiter wurden im letzten Jahr konstant und zielstrebig fortgeführt. An dieser Stelle nochmal ein besonderes Dankeschön an alle. Auch die sportlichen Leistungen unserer Aktiven sind äußerst positiv einzuschätzen. So nahmen wir im Jahr 2016 an 42 Leichtathletik-Wettkämpfen  teil. Dabei wurden bei Meisterschaften im Vogtlandkreis, regional und sachsenweit     54 Gold- , 50 Silber- und 18 Bronzemedaillen erkämpft!  Das ist natürlich eine stolze Bilanz. Wie bekannt, wurden auch unsere erfolgreichsten Sportler geehrt. Das waren: Emilia Wetzel, Angelina-Sophie Beck, Letizia Steeg, Vanessa Steeg, Pia Borst und Kajo Klug. Des weiteren : Tim Tröbst, Fritz Müller, Chantal Bley,Carolin Galle und Kira Klug. Bei den Senioren wurden geehrt : Ute Pauleck, Heike Lange, Uta und Rene Klug Mit den Pokalen für die besten Leistungen im Wettkampfjahr 2016 wurden ausgezeichnet:

                     Nachwuchs weiblich : Letizia Steeg

                     Nachwuchs männlich : Kajo Klug

                     Jugend weiblich : Emilia Wetzel

                     Jugend männlich: Tim Tröbst

                     Seniorinnen : Ute Pauleck

                     Senioren      : Rene Klug

Nach den Auszeichnungen gab es noch einen kurzen Abriss über unsere sportlichen Aufgaben für das Jahr 2017. Danach begann der „ gemütliche Teil“ unserer Veranstaltung mit leckerem Essen und viel Musik. Erfreulich die „kulturelle Einlage“ unserer Läufergruppe, die natürlich um ein da capo nicht herum kamen. Mit viel Gesprächen und lustigen Anekdoten und guter Einstimmung auf anstehende Aufgaben klang dieser Abend aus. Nicht versäumen möchten wir, uns nochmal herzlich bei dem gesamten Team des  Hotel „Wettin“, zu bedanken.    

Euer Vorstand

 

Zweimal Gold zu den Regionalmeisterschaften

Bei den Regionalmeisterschaften im 3-Kampf der Kinder U12, am 04.12.2016 in Chemnitz, konnten sich unserer 3 Starter gleich Zwei Titel sichern. Letizia Steeg (W11) erreichte im Dreikampf über 50m in 7,74s, im Weitsprung mit 4,34m und einer Zeit von 2:36,26min- 1379 Punkte und konnte sich über Platz 1 freuen. In der M10 starteten Louis Leutsch und Max Müller zu ihren ersten Regionalmeisterschaften außerordentlich erfolgreich.Louis gewann ebenfalls Gold mit 1049 Punkten. ( 50m: 8,06s / Weit: 3,95m/ 800m: 3:02,85min)Auch Max kann sich über seinen 4.Platz freuen. Er erzielte 1019 Punkte. ( 50m: 8,14/ Weit: 3,57m / 800m: 2:58,40min) Herzlichen Glückwunsch unseren drei Mehrkämpfern.

W.F. 

Tolle Stimmung zum „ Goldbeckpokal“ 2016

Mit 111 Startern ging es am 19.11.in Treuen wieder um die begehrten Pokale unseres Hauptsponsors. Neben den Leichtathleten der LSG Auerbach und der starken „ Truppe“ des LATV Plauen, starteten erstmals auch Sportfreunde aus  befreundeten Vereinen des TLV, wie der SV Vorwärts Zwickau und des LV Einheit Greiz zu unserem Hallenwettkampf. Es gab zahlreiche neue Hallenrekorde in allen Altersbereichen zu vermelden. Dazu stellten noch viele Sportler und Sportlerinnen viele neue persönliche Bestleistungen auf. Das stimmt natürlich in die Vorbereitung für anstehende Hallenmeisterschaften sehr optimistisch. Mit insgesamt 20 Siegen, 18 zweiten Plätzen und 13 mal Platz Drei sind wir natürlich besonders stolz auf die Leistung unserer TLV-Starter. Stellvertretend möchte ich hier nur die besonders erfolgreichen Sportler wie Emilia Wetzel, Angelina Beck,Vanessa Steeg und Fritz Müller nennen. Fritz Müller gewann auch den Pokal für den insgesamt schnellsten Lauf im männlichen Bereich mit 6,38s über 50m. Nochmals ein besonderer Dank an Herrn Soppa von der Fa. Goldbeck, alle Aktiven , Kampfrichtern und Helfern des TLV, die aktiv zum Gelingen dieser Veranstaltung beigetragen haben.

W.F.

Alle Ergbnisse unter „ Wettkämpfe“ auf unserer Homepage

Gelungener Saisoneinstieg der Treuener Leichtathleten

Schon zur Tradition geworden, eröffnen unsere Leichtathleten die anstehende Hallensaison mit dem Hallenmeeting in Erfurt. So auch am 12.11.2016 Es war ein „ Einstieg“ nach Maß, denn 7 von 8 Sportlern erfüllten auf Anhieb die Normen für die anstehenden Landesmeisterschaften 2017 in Chemnitz. Mit Siegen über 60m ( 8,28s) und im Weitsprung ( 4,64m) überzeugten Nele Schimmel in der W14 und einmal mehr Emilia Wetzel in der W12.Sie gewann die 60m in 8,31s und belegte ebenfalls im Weitsprung mit 4,87m Platz eins. In der W10 erzielte Letizia Steeg über die 800m Platz 1 ( 2:40,12) und im 50m Sprint(7,82s) und Weitsprung (4,27m)  jeweils Platz 2. Fritz Müller gewann die 60m der M15in 7,43s. Angelina Beck (W12) belegte über 60m in 8,39/8,47s Platz Zwei. Die gleiche Platzierung erzielte Vanessa Steeg im Weitsprung mit 4,37m.( 60m /8,96s) Für Pia Borst (W13) gab es über die 60m noch eine Bronzemedaille in 8,82s. Diese sehr guten Ergebnisse im Sprint wurden nur etwas durch das Ausscheiden von Tim Tröbst (MJU18)über die 200m wegen eines Fehlstartes getrübt. Doch er wird sich zum nächsten Wettkampf die Norm für die Hallenmeisterschaften laufen.

W.F.

Treuener Läufer erfolgreich bei den Vogtlandmeisterschaften im Crosslauf

 

Vogtlandmeister wurden :

W10 : Letizia Steeg (1 km)

W14 : Natalie Aderhold (2 km)

WJU18 : Chantal Bley (2 km)

W40 : Uta Klug (4 km)

M12 : Kajo Klug (1 km)

MJU18. Pascal Gemko (4 km)

Platz 2 für :

W14 : Keti Klug ( 2km)

WJU18 : Kira Klug (2km)

M35 : Marcus Pröhl (4 und 10km)

M45 : Rene Klug (4km)

Herzlichen Glückwunsch allen Läuferinnen und Läufern!

W.F.

Zum Ende der Freiluftsaison zeigten die Sportler des Treuener Leichtathletik Vereins am vergangenen Wochenende noch einmal gute Leistungen.

Der gastgebende TSV Zeulenroda freute sich über die Starter aus dem Vogtland. Sie waren bedingt durch den Anfang der Herbstferien einziger Verein aus Sachsen, der im Zeulenrodaer Waldstadion bei besten äußeren Bedingungen am Bahnanschluss-Wettkampf teilnahm.

In der Altersklasse U16 (M15) gewann Fritz Müller souverän den 100m Sprint in 12,04 Sekunden. Tim Tröbst lief in der AK U18 die gleiche Distanz in 11,99 Sekunden und wurde Zweiter. Er musste sich in einem spannenden Rennen nur knapp Joscha Brettschneider vom LV Einheit Greiz geschlagen geben.

In der selten ausgetragenen 2X100m Staffel sprinteten die beiden jungen Leichtathleten der Thüringer Konkurrenz auf und davon und siegten mit einer Zeit von 23,75 Sekunden.

Treuener Leichtathleten besuchen wieder die Plothener Seen

Wieder einmal zog es die Trainer, Übungsleiter, den Vorstand und einige fleißige Mitglieder des TLV als kleine Belohnung für ihren Einsatz in der vergangenen Wettkampfsaison ins benachbarte Thüringen zum „Land der tausend Teiche“ – wie die Plothener Seen auch genannt werden.

In diesem einmaligen Natur- und Landschaftsschutzgebiet nahe Schleiz verbrachten wir einen erholsamen Tag auf der Wanderung durch die wunderschöne Teichlandschaft. Das Wetter war so schön, dass es einige sogar zum Schwimmen einlud.

Am Abend gab Steffen Enderlein wieder ein Resümee zum vergangenen Wettkampfjahr und machte uns mit den anstehenden Terminen der kommenden Saison vertraut. Nachdem alle wichtigen Punkte besprochen waren, begann der gemütliche Teil des Abends.

In geselliger Runde verbrachten wir einen Grillabend am Lagerfeuer.

Jens Tröbst testete unser sportliches Allgemeinwissen mit einem kleinen Olympiaquiz und es wurde viel erzählt und gelacht.

Am nächsten Tag erwartete uns noch ein besonderes Erlebnis:

eine Draisinenfahrt über die landschaftlich reizvolle Strecke der stillgelegten Thüringer Oberlandbahn. Diese Fahrt führte uns von Lückenmühle nach Ziegenrück etwa 10 Kilometer durch eine waldreiche Region mit idyllischen Ausblicken auf die Saale. Der Höhepunkt war die Überquerung der Ziemestalbrücke, einer einzigartigen Stahlträgerkonstruktion von 115m Länge und 32m Höhe. Der Baustil ähnelt sehr dem des Eiffelturms in Paris.

Nachdem wir kräftig gestrampelt hatten, gab es zur Belohnung auf der Heimfahrt noch ein leckeres Stück Kuchen.

Wir sagen Dankeschön für diesen gelungenen Ausflug und erinnern uns gern an die schönen Stunden in angenehmer Runde.

                                                                         Tina Krumsdorf