Gelungener Testwettkampf am 11.07.2020 in Treuen

Von allen Aktiven lange erwartet, endlich wieder ein Leichtathletikwettkampf im Stadion. Der im Vorfeld gefasste Beschluss unseres Vorstandes unter Einhaltung aller geforderten Hygienevorschriften einen Einladungswettkampf durchzuführen, ist bestens gelungen. Da wir die Teilnehmerzahl auf 60 Aktive beschränkt haben, gingen die Einladungen an die Vereine, welche immer an unseren vergangenen Wettkämpfen teilnahmen. Natürlich war es auch vorrangig ein Test für alle Sportler ,, wo stehen wir“ ? um so erfreulicher, dass  zahlreiche Bestleistungen und  sogar ein neuer Stadionrekord erzielt wurde. Shaun Paul Fritzsche ( M15) vor dem SV Vorwärts Zwickau stieß die 4kg Kugel auf ausgezeichnete 15,40m. Auf Platz 2 kam hier mit einer ebenfalls sehr guten Leistung von 13,10m – Matteo Löscher vom TLV. Eine Überraschung gab es im 100m- Sprint der Männer. Hier setzte sich ,, Neuling“ Yannick Schmalfuß (TLV) in respektablen 11,40s vor den beiden Routiniers Tim Tröbst (TLV)-11,62s und Christoph Lange ( TS 1861 H.-Aurach) in 11,76s, durch. Im Sprint der Frauen und weiblichen Jugend gab es auch einige Überraschungen. Erwartungsgemäß siegte bei der WJU 20 Laura Seidel (LSG Auerbach) in 12,88s vor Nele Schimmel (TLV) in 13,40s. In der WJU18 gewann Angelina-Sophie Beck (TLV) in 13,12s. In einer recht guten Form stellte sich Vanessa Steeg (WJU18/TLV) vor. Über die 200m gewann sie in 27,17s, im Weitsprung erziele sie mit 5,09 Platz 2 und über die 100m komplettierte sie ihren Medaillensatz mit 13,30s und Platz 3. Emilia Wetzel (WJU18/TLV) gewann erwartungsgemäß den Weitsprung mit 5,21m. Über die 400m und 800m gab es ebenfalls aus Sicht des TLV Grund zur Freude. Yannick Schmalfuß steigerte sich hinter Christoph Lange (52,71s) auf sehr gute 53,22s. Unser 800m Spezialist Pascal Gemkow (Mä.) lief praktisch im Alleingang auf respektable 2:00,04s uns verpasste die 2:00min Grenze denkbar knapp. Unsere Nachwuchssportler nutzten ihren ersten Freiluftwettkampf 2020  recht zahlreich und konnten sehen wo sie mit ihren Leistungen zu Zeit stehen. Alle Teilnehmer waren sich am Ende der Veranstaltung einig, dass es ein gelungener Einstieg in die doch recht komplizierte Wettkampfsaison 2020 war. Der Vorstand des TLV bedankt sich bei allen Sportlern, Kampfrichtern, Helfern und Übungsleitern für ihre Unterstützung und der gezeigten vorbildlichen Disziplin zu diesem gelungenen Wettkampf.

W.F.

 


Die Kommentare sind derzeit geschlossen, aber Sie können einen Trackback auf diesen Beitrag setzen


 

Die Kommentarfunktion ist abgeschaltet.