25 Jahre Treuener LV: Nicht nur der Gründungsvorstand ist stolz

Erschienen am 24.11.2018 Freie Presse

Ein Höhepunkt der Jubiläumsfeier in Treuen war die Ehrung des Gründervorstandes. Hartmut Löwe, Swen Rothenberger, Joseph Hilbert, Henry Schneider und Werner Fuchs (von links) haben sich sichtlich gefreut. Foto: Joachim Thoß

Von Ralf Wendland

 

Die Treuener Leichtathleten haben zum Jubiläum Bilanz gezogen. Die kann sich sehen lassen. Zu den mehr als 2500 gewonnenen Medaillen gehörten auch einige besonders wertvolle.

Treuen.

Der Treuener Leichtathletikverein (TLV) hat vor wenigen Tagen sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Zu diesem Anlass waren der erste Vorstand und die Sponsoren der ersten Stunde ebenso eingeladen wie verdiente Sportler sowie Trainer und Übungsleiter, die den Verein geprägt haben. Das Resümee übernahm Werner Fuchs als Mitbegründer, langjähriger Vorsitzender und heutiger sportlicher Leiter. Bei der Gründung im März 1994 waren es Werner Fuchs (Vorsitzender), Henry Schneider (Stellvertreter), Swen Rothenberger (Kassenwart), Hartmut Löwe (Wettkampfleiter), Wolfgang Aust (Schriftführer) und Josef Hilbert (operative Aufgaben), die in den Vorstand gewählt wurden.

Die 25 Jahre Verein sind das eine. Die Leichtathletik hat in Treuen aber eine noch viel längere Tradition, die 65 Jahre zurückreicht. Anfänglich war man zusammen mit den Turnern und später als eigene Sektion Leichtathletik der BSG Fortschritt Treuen. Wie Werner Fuchs erklärt, hat er zusammen mit Wolfgang Aust, Sportlehrer an der Treuener Schule, der viel zu früh verstorben ist, damals zu BSG-Zeiten junge Leichtathleten entwickelt, die einiges an Erfolgen eingefahren haben. Damit wurde der Grundstein für die Folgejahre gelegt.

Der erfolgreichste Sportler der TLV-Geschichte ist Tobias Pfennig, der sich im Verein zu einem Sprinter internationaler Klasse entwickelte. "Tobias hat den Sprung in die deutsche Spitze geschafft. Die Berufung in die deutsche Jugend- später Junioren-Nationalmannschaft war eine logische Folge seiner gezeigten Leistungen." Tobias Pfennig ist erfolgreich bei der Junioren-WM in Chile gestartet und bei zwei Europameisterschaften. Bei Deutschen Meisterschaften stand er mehrmals auf dem Siegerpodest. Ein Erfolg, der dem Sportler und auch Werner Fuchs besonders gut in Erinnerung geblieben ist, war der Titel bei der Junioren-Deutschen Meisterschaft im bayerischen Schweinfurt. Dort lief er die 200 Meter in 21,02 Sekunden!

Die Treuener haben in den vergangenen 25 Jahre immer vorn mitgemischt. So konnten Kinder und Jugendliche rund 2500 Medaillen bei den Meisterschaften im Vogtland erringen. Auch bei den Erwachsenen gab es Erfolge, darunter Titel bei Welt- und Europameisterschaften, Deutschen Meisterschaften und Sachsenmeisterschaften. Man könne stolz auf das Geleistete zurückblicken, sagt Fuchs, und ebenso optimistisch in die Zukunft schauen.

Aktuell zählt der Verein 215 Mitglieder. Nachwuchsathleten schreiben die Erfolgsgeschichte weiter fort. Der Vereinsvorsitzende Steffen Enderlein sagt: "Es ist wichtig, Übungsleiter und weitere Mitstreiter für den Verein zu gewinnen." Man müsse aktiv daran arbeiten, speziell junge Leute zu gewinnen. "Wir sind ein Leichtathletikverein und werden uns auch weiterhin den Kern-Sportarten der Leichtathletik widmen", so Enderlein. Breitensportler sollen genauso integriert sein wie alle anderen Sportler. Die Anzahl der Wettkämpfe, die man ausrichtet, will man stabil halten. So wird es auch 2019 wieder sechs Wettkämpfe in Treuen geben.

 


Die Kommentare sind derzeit geschlossen, aber Sie können einen Trackback auf diesen Beitrag setzen


 

Die Kommentarfunktion ist abgeschaltet.