Ausfahrt und Weiterbildung unserer Trainer, Übungsleiter und Senioren

  Am letzten Augustwochenende machten sich der Vorstand, die Trainer sowie einige Seniorensportler des TLV auf den Weg nach Tirol in Österreich. Ohne Stau und Probleme sollten wir unser Ziel erreichen. Doch zuvor gab es auf halber Strecke auf einem Autobahnparkplatz einen leckeren kleinen Imbiss, um den uns wohl so manch anderer Reisende beneidete. Vielen Dank dafür!

Gegen Abend erreichten wir unsere Unterkunft in Söll und bezogen unsere schönen Zimmer. Werner Fuchs hatte uns – wie sollte es auch anders sein – im Hotel Fuchs eingemietet, welches er zuvor natürlich selbst getestet hatte. Nach einem leckeren Abendessen waren alle wieder gestärkt, um sich mit organisatorischen Fragen für noch anstehende Wettkämpfe und der Einteilung sowie Gestaltung der Trainingsabläufe zu befassen. Steffen Enderlein, unser Vereinsvorsitzender, gab auch einen Rückblick auf die vergangene Wettkampfsaison. Zu unserer Überraschung erhielten alle noch ein "Wander-T-Shirt für echte Leichtathleten", dessen Aufdruck nicht nur bei uns zu allgemeiner Belustigung beitrug: "Je älter ich werde, desto schneller bin ich gewesen."
Damit fielen wir natürlich bei unserer Bergwanderung, die am nächsten Morgen begann, besonders auf.
Nach einem ausgiebigen Frühstück starteten wir nach Scheffau, von wo aus wir mit der Gondel hinauf ins Gebirge fuhren. Oben angekommen hatten wir bei strahlendem Sonnenschein einen herrlichen Blick auf den Wilden Kaiser. Das Wetter war wirklich ideal für unsere Wanderung in den Bergen und alle genossen die wunderbare Sicht an diesem Tag. Bevor wir eine wohlverdiente Rast an einer Berghütte einlegten, konnten alle, die ein Badehöschen oder einen Bikini dabei hatten, sich in das kühle, klare Nass eines Bergsees stürzen. Das war eine willkommene Erfrischung. Während unserer Mittagspause dort, bot sich uns ein Ereignis der Natur. Eine Kuh brachte vor unseren Augen ein Kälbchen zur Welt. Noch bevor es auf die Beine kam, machten wir uns wieder auf an den Abstieg ins Tal nach Söll. Diesen Abstieg spührte so mancher, auch gut trainierte Sportler, so einige Tage in den Waden.

Als wir nach diesem erlebnisreichen Tag im Hotel Fuchs eintrafen, ließen wir den Abend gemütlich ausklingen.

Am nächsten Morgen fuhren wir bei Regenwetter, welches uns den Abschied erleichterte, zurück in die Heimat.
Wir werden uns alle gern an diesen schönen und gut organisierten Ausflug erinnern. Ein herzliches Dankeschön an den Organisator!

v.l.n.r

Werner Fuchs, Heike Lange, Thomas Rödel, Ute Paulek, Gabi Hölzel, Uta u. Rene Klug, Birgit Rödel, Yvonne Hoppe, Kristina Wunderlich, Jens Tröbst, Henry Schneider, Steffen Enderlein, Uwe Löwe, Tina Krumsdorf


Die Kommentare sind derzeit geschlossen, aber Sie können einen Trackback auf diesen Beitrag setzen


 

Die Kommentarfunktion ist abgeschaltet.