Willkommen auf der Internetseite des Treuener Leichtathletikvereins

Oberfränkische Meisterschaften am 2.7.17 in Wunsiedel

3. Juli 2017

Emilia Wetzel vom Treuener LV startete am 2.7. 17  (a.K.) zu den Oberfränkischen Meisterschaften in Vierkampf. Ziel war es, hier noch einmal zum letzten Wettkampf der Saison die recht gute Form noch einmal zu zeigen. Der Schwerpunkt war noch einmal der Wettbewerb im Hochsprung. Emilia gelang es, zum 2.mal in diesem Jahr die Höhe von 1,60m zu überspringen. Sie scheiterte dann  ( noch )denkbar knapp am neuen Kreisrekord von 1,62m. Sie belegte im 4 Kampf mit 2078 Punkten das beste Resultat zu diesem Wettkampf und erhielt für ihre tolle Mehrkampfleistung ein Ehrengeschenk des Veranstalters. WF

Landesjugendspiele und Landesmeisterschaften am 16.-18.06.2017 in Dresden

2. Juli 2017

Für die Altersklassen U14 und U16 fanden Landesjugendspiele und ab der U18 Landesmeisterschaften, bei guten Bedingungen, in Dresden statt. Mit acht Startern waren wir nicht nur zahlenmäßig recht gut vertreten. Auch mit sehr guten Leistungen konnten unsere Sportler sich in ihren Disziplinen im Vorderfeld der Leichtathleten Sachsens behaupten. Allen voran Emilia Wetzel. Sie begann den Wettkampf mit ihrer „ Schokoladendisziplin“, dem Weitsprung. Gleich im ersten Versuch gelang ihr ein Supersprung. Mit 5,42m stellte sie nicht nur eine neue persönliche Bestleistung , sondern damit auch einen neuen Kreisrekord auf. ( Bisher Sophie Kleeberg/ Syrau 5,37m) Mit dieser Weite gewann Emilia die Silbermedaille. Die gleiche Platzierung erzielte sie über 60m, ebenfalls in neuer pers. Bestleistung von 10,08s ( Kreisrekord 10,01s). Das dritte Edelmetall sicherte sich Emilia über die 60m Hürden, auch mit neuer persönlicher Bestleistung von 9,69s ( KR 9,66s). Ebenfalls über einen dritten Platz über die 400m konnten sich in der WJU 20 Chantal Bley in 61,65s und in der MJU 18 Pascal Gemko über die 800m in 2:05,41min freuen. Doch auch die Platzierungen außerhalb der Medaillenplätzen sind mehr als achtbar. So lief Tim Tröbst über die 100m in 11,55s auf Platz 4 in der MJU18. Ebenfalls auf Platz 4 lief Nele Schimmel in der W15 über die 100m in 13,06s ( Vorlauf 12,87s). Die gleiche Platzierung erzielte Pascal Gemkow über die 400m in 53,62s. Eine sehr gute Leistung lief unsere 4x100m Staffel der Mädchen U16, welche eine neue Bestzeit von 52,86s Platz 6 war. Die Staffel lief in der Besetzung : Pia Borst-Nele Schimmel-Vanessa Steeg und Emilie Meinel. Tim Tröbst erreichte die gleiche Platzierung über die 200m. Vanessa Steeg steigerte sich über 80mHü auf 13,58, schrammte aber am Endlauf knapp vorbei. Der einzige Wermutstropfen war die Disqualifikation unserer 4x100m Staffel der MJU 18. Durch ein Missgeschick am Start konnten sie nur der Siegerehrung zuschauen. Alles in Allem waren es wieder einmal recht erfolgreiche Landesmeisterschaften für die Sportler unseres Vereins. W.F.

Vogtlandmeeting am 20.05.2017

21. Mai 2017

Mit viel Aufwand wurde von unserem Vorstand und Vereinsmitgliedern dieses Meeting vorbereitet. 184 Sportler und Sportlerinnen aus 26 Vereinen starteten zu unserem Wettkampf. Für viele Starter wurde dieses Meeting zur Vorbereitung von anstehenden Meisterschaften genutzt. Zahlreiche Normerfüllungen sind auch ein Kompliment an den Veranstalter. Neu war auch die installierte Videowand ( der Firma“blue vision“), auf der aktuelle Ereignisse mit mehreren Kameras und einer Drohne übertragen und weithin sichtbar gemacht wurden. Aus sportlicher Sicht unseres Vereines lief der Wettkampf auch recht gut, obwohl im 100m- Sprint der Gegenwind keine absoluten Topzeiten zuließ. Mit 18x  Gold, 14x Silber und 8x Bronze können unsere Sportler und Trainer recht zufrieden sein. Die 4x100m Staffel (StG)der MJU18 in 45,79s in der Besetzung Fritz Müller, Tim Tröbst, Pascal Gemkow und Nicolas Mainka. Hervorzuheben sind auch die Leistungen von Emilia Wetzel (W13) im Weitsprung mit 5,07m und die Zeit von Pascal Gemkow über 1500m in 4:38,00min.  Ebenso erfolgreich lief unsere 4x100m Staffel der WJU16 in 53,44s in der Besetzung Pia Borst, Nele Schimmel, Vanessa Steeg und Emilie Meinel. Auch unsere Frauen Staffel mit Doreen Schmalfuß, Jessica Greil, Steffi Steeg und Angela Kath erzielte beachtliche 54,91s ! Erfolgreichste Starter des TLV :   Letizia Steeg ( 3x Gold / 1x Bronze) – Vanessa Steeg (3x Gold)- Emilia Wetzel (2xGold/1xSilber)- Louis Leutsch (2x Gold/1x Bronze) – Jessica Greil (2x Gold/2x Silber ) und Emilie Meinel und Pascal Gemkow mit je 2x Gold. Doch auch die hier nicht genannten Sportler warteten mit vielen  guten Leistungen auf und werden sicherlich  ihr Bestes bei anstehenden Wettkämpfen geben. Wir möchten uns an dieser Stelle noch einmal bei unseren Sponsoren, der Stadtverwaltung Treuen und natürlich bei allen unseren Vereinsmitgliedern und Helfern für die Unterstützung bei der Vorbereitung und  Durchführung dieser Veranstaltung, herzlich bedanken.

W.F.

 

Treuener Sprinter in Dresden erfolgreich

16. Mai 2017

Beim Nationalen Jugendmeeting der Dresdner SC 1898 am Sonntag, den 14.05.2017 konnten unsere Sprinter ihr gutes Leistungsniveau unter Beweis stellen. Bei der männlichen Jugend U18 schafften es unsere beiden Starter auf das Siegerpodest. So lief Fritz Müller in 11,61s auf Platz Zwei und sein Trainingspartner Tim Tröbst steigerte sich auf 11,72s und konnte sich über den dritten Platz freuen.Diese sehr guten Leistungen der Jungen beflügelte auch Nele Schimmel (WJU16). Sie belegte mit neuer Bestzeit von 13,10s ebenfalls Rang Drei. Besondere Freude bei Tim und Fritz war die Siegerehrung durch die ehemalige Weltklasse- athletin Heike Drechsler. ( Siehe Foto)

Regionalmeisterschaften im Mehrkampf der U12 und U14 in Zwickau

16. Mai 2017

Bei sehr komplizierten Bedingungen fanden in Zwickau diese Regionalmeisterschaften statt. Unsere vier Starter konnten dennoch recht gute Ergebnisse erzielen: So holte sich Emilia Wetzel (W13) mit 2509 Punkten die Silbermedaille. Letizia Steeg (W11) gewann am Ende des Mehrkampfes mit einem beherzten 800m Lauf noch die Bronzemedaille. Unsere beiden Jungen der AK 10 konnten sich ebenfalls im Vorderfeld platzieren. Louis Leutsch ( 1657 P.) fehlten am Ende nur 2 Punkte zur Bronzemedaille. Max Müller erreichte mit 1609 Punkten Platz 8.

W.F.

Erfolgreiches Wochenende für die Treuener Leichtathleten

9. Mai 2017

In Limbach-Oberfrohna fanden die Landesmeisterschaften der Senioren im Dreikampf und über die 10000m statt. Zum gleichen Termin nahen unsere Nachwuchssportler am Jugendmeeting in Gera teil. Mit sehr guten Leistungen konnten unsere Senioren aber auch unsere Jugendlichen aufwarten: Bei den Landesmeisterschaften gab es im Dreikampf der W40 Gold für Doreen Schmalfuß mit 1510 Punkten. Rene Klug (M50) lief mit der sehr guten Zeit von 39:14,64 min über 10000m ebenfalls auf Platz 1. Ute Pauleck (W45) gewann in 49:27,26 min über die gleiche Distanz Bronze. Unsere Jugendlichen präsentierten sich in Gera top ! Zahlreiche neue persönliche Bestleitung gleich zu Beginn der Freiluftsaison sind die Früchte des letzten Trainingslager in Brixen. Mit 9 mal Platz eins, 3 mal Platz Zwei und 2 mal Platz drei waren Trainer und Athleten sehr zufrieden. Besonders erfreulich die neuen persönlichen Bestleistungen von Fritz Müller (MJU18) über die 100m in sehr guten 11,56s. Nele Schimmel (W15) lief die 100m in 13,12s. Letizia Steeg (W11) mit 4,50m im Weitsprung. Jessica Greil (Fr) steigerte sich im Speerwurf auf 33,59 m. Doch auch alle anderen Sportler konnten mit sehr guten Ergebnissen aufwarten: Tim Tröbst (MJU18)- 100m in 11,82s / Weitsprung : 5,34m Fritz Müller (MJU18) – 400m in 56,79s Jessica Greil (F) – 13,72s über die 100m und 4,71m im Weitsprung Nele Schimmel (W15) – Weitsprung : 4,84m Emilia Wetzel (W13) – 75m: 10,29s , 60mHü: 10,23s, Weitsprung: 5,06m und 1,50m im Hochsprung Vanessa Steeg (W14) – 100m : 14,53s , 80m Hü : 14,42s Weit : 4,36m Letizia Steeg (W11) – 50m : 7,80s, 800m : 2:44,95min, 60mHü: 11,06s, MK: 2138 Punkte  Sarah Greil (WJU20) – Speer : 24,17m Unseren Sportlern herzlichen Glückwunsch zu diesen recht guten Leistungen.

W.F.

Landesmeisterschaften im Dreikampf und 10000m der Senioren

7. Mai 2017

Am 6.5.2017 fanden in Limbach-Oberfrohna diese Meisterschaften statt. Unsere Drei Starter (innen) präsentierten sich hier sehr gut. So konnte sich im Dreikampf der AK W40 Doreen Schmalfuß die Goldmedaille mit 1510 Punkten sichern und verwies ihre „Mitkämpferinnen“ sicher auf die Plätze. Ebenfalls eine Goldmedaille über die 10000m in der AK M50 erlief sich Rene Klug in einer sehr guten Zeit von 39:14,64min. Ute Pauleck (W45) lief über die gleiche Strecke 49:27,26min . Diese Zeit sicherte ihr die Bronzemedaille. Herzlichen Glückwunsch unseren erfolgreichen Senioren zu diesen Leistungen.

W.F.

Friedrich – Ludwig – Jahnsportfest am 29.4.2017

7. Mai 2017

Erstmals änderten wir unser Wettkampfproramm um auch einmal andere Laufstrecken anzubieten. Wir lagen damit vollkommen richtig, denn 236 Sportler aus 21 Vereinen nahmen an unserer Veranstaltung teil. Organisatorisch lief dieser Wettkampf wie gewohnt reibungslos ab. Leider mussten wir auf Grund eines Regenschauers den Wettkampf einmal kurz unterbrechen. Doch durch das Verständnis der Aktiven , durch die Umsicht der Kampfrichter und der Wettkampfleitung, konnte der Zeitplan wieder eingehalten werden. Unsere TLV – Athleten dankten es uns mit sehr guten sportlichen Leistungen. Mit insgesamt 10 ersten, 11 zweiten und 3 dritten Plätzen, war dies ein gelungener Einstieg in   die neue Freiluftsaison. Stellvertretend möchte ich hier nur Emilia Wetzel ( W13) mit 3x Gold, Max Müller (M10) mit 2x Gold und Jessica Greil (Fr) mit 4x Gold nennen. Im Rahmen unseres Wettkampfes führten wir auch die Regionalmeisterschaften über 3x800m der AK U14 und U12 aus. Hier konnten unsere Jungen der U12 mit Max Müller, Lucca Franzk und Linus Galle sich über eine Silbermedaille freuen. Unser Dank  geht an alle Aktiven und  Verantwortlichen der teilnehmenden Vereine, unserer Schirmherrin der Veranstaltung , Frau Bürgermeisterin Andrea Jedzig und natürlich allen  Kampfrichtern und Helfern unseres Vereins.

W.F.

Meldungen 3x800m RM U14/12

26. April 2017

3x800m RM U14/U12 Meldeliste.pdf

Trainingslager, Italien, Brixen 2017

26. April 2017

Unser diesjähriges Trainingslager fand im Italienischen Brixen vom 17.04. bis 22.04.2017 statt. Als wir die Reise um 8:00 Uhr im verregneten Treuen begannen waren alle gut gelaunt und schon sehr gespannt. Anfangs war das Wetter noch sehr trüb und verregnet, je weiter wir allerdings fuhren, umso besser wurde das Wetter. Als wir dann endlich Italien erreichten wurde es von grad zu grad wärmer. Um 14:15 Uhr erreichten wir unsere Unterkunft im sonnigen Brixen. Nachdem wir unsere Zimmer bezogen hatten, machten wir am Nachtmittag noch einen gemütlichen Stadtrundgang. Und am Abend gab es dann zum ersten mal am Tag eine ordentliche Mahlzeit, in Form eines Dreigänge Menüs, was wir auch in den nächsten Tagen zur Mittagszeit serviert bekamen. Später am Abend besprachen wir noch das Training in den nächsten Tagen und gingen dann zu Bett. Die nächsten Trainingstage sowie Trainingseinheiten waren wirklich schön und auch anspruchsvoll. Der Tägliche Trainingsplan von unserem Trainer Herrn Fuchs war sehr gut aufgestellt und auf jeden von uns abgestimmt. Jeder Tag war in eine Trainingseinheit Vormittag und eine Nachmittag eingeteilt. Zur Mittagszeit war dann die erste Trainingseinheit geschafft und wir kehrten zurück in die Jugendherberge. Nach der Mittagspause ging es dann zur zweiten Trainingseinheit. Wir waren alle gut drauf und hatten jede menge Spaß. Das hatten wir auch dem wundervollen Wetter in den sechs Tagen zu verdanken. Es war optimal zum trainieren, in dem Stadion zwischen den Bergen. Wir trainierten alle mit viel Elan und Freude. Unser Training war sehr vielseitig und wir übten uns an neuen und schon bekannten Übungen. Auch die nächsten Tage, wo wir genauer auf verschiedene Disziplinen wie Sprint und Sprung mit Video Analyse und Zeitmessung eingingen, oder auch mal ein Schwimmbad besuchten, um dort unser Training zu machen, waren sehr Interessant und Anstrengend. Das Trainingslager war aber nicht nur da um Praktisch, sondern auch Theoretisch auf verschiedene Arten von Disziplinen und Übungen einzugehen. Wir trainierten sehr stark, da wir uns alle gut auf die Landesmeisterschaften vorbereiten wollten. Als wir den letzten Trainingstag antraten, war noch einmal richtig gutes Wetter, um den letzten Trainingstag zu absolvieren und abzuschließen. Zum Schluss möchten wir uns alle noch bei unseren Sponsoren bedanken, die uns dieses Trainingslager finanzierten haben und ohne die das Trainingslager so nicht möglich gewesen wäre!

Bericht: Fritz Müller